Prämierung 2017

Mahlzeiten gehören zum evangelischen Profil. Die Evangelische Schulstiftung präsentierte am 8. Februar 2017 ihre diesjährigen Gewinner für das Veranstaltungsformat Sichtbar evangelisch.

Im Zentrum des Wettbewerbs, bei dem sich über 30 evangelische Schulen beteiligt haben, stand die gemeinsame Mahlzeit. Mit einführenden Worten unterstrich Frau Birgit Sendler-Koschel, Leiterin der Bildungsabteilung in der EKD und Vorstandsmitglied der Schulstiftung, die Wichtigkeit der Tischkultur für das christliche Leben: „Die gemeinsame Mahlzeit ist für uns gleichermaßen Bekenntnis zum Glauben und Ausdruck einer gelebten Wertegemeinschaft. Eine christliche Tischkultur ist ein hohes Gut, die gepflegt werden muss, da sie Gemeinschaft formt und Respekt vor der Schöpfung dokumentiert.“

 

Mit dem ersten Platz ausgezeichnet wurde die Sonderberufsfachschule des CJD aus Offenburg. Hier kochen an drei Tagen der Woche junge Menschen für einander und üben christliche Gemeinschaft ein. Sie verwenden dabei ausschließlich die Früchte ihres Gartens. Die beiden zweiten Plätze teilen sich das Evangelisches Seminar Kloster Maulbronn und die Löwenzahn-Schule Ribnitz-Damgarten. Auch auf dem dritten Platz gibt es mit der Evangelischen Grundschule Gotha und dem Evangelischen Schulzentrum Michelbach zwei Gewinner. Für ihr besonderes Engagement wurden das Theodor-Fliedner-Gymnasium in Düsseldorf, das Evangelische Trifels-Gymnasium und die Fürstin-Anna-Luisen-Schule Bad Blankenburg mit Sonderpreisen ausgezeichnet.

 

Essen und Trinken haben aus religiöser Perspektive eine sehr große Bedeutung. Hier werden Leib und Seele zusammengehalten. Viele evangelische Schulen stellen sich dieser Herausforderung als Zeichen ihres Profils. Gewürdigt wurde die Gestaltung von besonderen Zeiten, Orten und Ritualen der gemeinsamen Mahlzeit. Die Preise wurden bei einer Feierstunde im Kirchenamt der Evangelischen Kirche Deutschlands vom Stiftungsrat der Evangelischen Schulstiftung der EKD übergeben. Der erste Preis war mit 1.500 Euro dotiert, die zweit- und drittplatzierten Schulen erhielten jeweils 1.000 und 500 Euro. Die Sonderpreise wurden mit 250 Euro prämiert.

 

Der Jury gehörten ausgewählte Vorstandsmitgliedern der Schulstiftung ebenso an wie der Kurdirektor Herrn Ole Hartjen aus Bad Düben, die Geschäftsführerin des Akademie-Hotels der BAKD in der Berlin Frau Svetlana Nagel und der Schulleiter Herrn Winfried Overbeck vom Domgymnasiums zu Brandenburg an der Havel.


 
© 2015
Evangelische Schulstiftung in der EKD
Herrenhäuser Straße 12
30419 Hannover
Telefon: 0511 2796-355
 

powered by Typo3 und Zehn5