Cookie Control

Diese Seite nutzt Cookies...

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Zwei Stiftungen feiern

25 Jahre evangelisches Schulwesen in Deutschland:Die Evangelische Schulstiftung in der EKD und die Barbara-Schadeberg-Stiftung begehen gemeinsam ihr Gründungsjubiläum – mit dem EKD-Ratsvorsitzendem Bischof Bedford-Strohm, dem stellvertretenden KMK-Präsidenten Holter und Leipzigs Oberbürgermeister Jung

Hannover – Seit einem Vierteljahrhundert fördern die Evangelische Schulstiftung in der EKD und die Barbara-Schadeberg-Stiftung evangelische Schulen in Deutschland. Dieses Jubiläum feiern die EKD-Schulstiftung und die Barbara-Schadeberg-Stiftung gemeinsam mit einer Festveranstaltung am 14. und 15. März 2019 in der Peterskirche und dem Evangelischen Schulzentrum in Leipzig. Die Veranstaltung steht unter dem verheißungsvollen Motto: „Wo der Geist Gottes ist, da ist Freiheit“ (2. Korinther 3, 17). „Evangelische Schulen bereichern die Schullandschaft und eröffnen Zugang zu Hoffnung und Verantwortung“, sagt Dr. Birgit Sendler-Koschel, Leiterin der Bildungsabteilung der EKD, „Durch Förderungen der Evangelischen Schulstiftung in der EKD können über 1100 evangelische Schulen mit 190.000 Schülerinnen und Schülern in Deutschland unterstützt werden.“

Die Entscheidung, das Jubiläum in Leipzig zu feiern, lag nah: Die erste Schule, die von der Evangelischen Schulstiftung in der EKD und der Barbara-Schadeberg-Stiftung kurz nach der Wende in ihrem Aufbau gefördert wurde, war das Evangelische Schulzentrum in Leipzig - ein beispielhaftes Modell für zahlreiche Schulneugründungen in Ostdeutschland. Im Zuge dieser Entwicklungen wurden die Stiftungen als bundesweite Unterstützungssysteme gegründet.

 

Am 14. März 2019 eröffnet der sächsische Landesbischof Dr. Carsten Rentzing die Feierlichkeiten mit einem Grußwort. Zum Festgottesdienst mit anschließender Prämierung von besonders gelungenen Schulgottesdiensten predigt der Ratsvorsitzende der EKD, Bischof Prof. Dr. Heinrich Bedford-Strohm. Am 15. März beginnt der Festtag mit Grußworten des stellvertretenden Präsidenten der Kultusministerkonferenz (KMK), Helmut Holter, und des

Sächsischen Staatsminister für Kultur, Christian Piwarz. Der Festvortrag wird von Leipzigs Oberbürgermeister Burkhard Jung gehalten. Er war bis 1999 Schulleiter des Evangelischen Schulzentrums in Leipzig. Die Laudationes sprechen Hannovers Landesbischof Ralf Meister und Stifterin Barbara Lambrecht-Schadeberg. Den Abschluss bildet eine Podiumsdiskussion, die Gegenwart und Vergangenheit< verbindet. Ursula Ott, Chefredakteurin von chrismon, moderiert.

 

Das Programm im Detail finden Sie unter: https://bit.ly/2IClmmS

Termine: 14. und 15. März 2019

Orte: Peterskirche und Evangelisches Schulzentrum Leipzig, Schletterstraße 7, 04107 Leipzig

 

Die Evangelische Schulstiftung in der EKD stärkt bundesweit Schulen in evangelischer Trägerschaft. Als wesentlicher Akteur vernetzt und fördert sie evangelische Bildungsträger bei der Gründung von Schulen und trägt zur Erhöhung der Bildungsqualität und zur Schärfung des evangelischen Profils bei. Die Schulstiftung steht für Trägerpluralismus und ist durch ihre Netzwerkstruktur ein Garant für nachhaltigen Einsatz von Fördergeldern. www.schulstiftung-ekd.de

 

Die Barbara-Schadeberg-Stiftung wurde 1994 aus dem privaten Vermögen der Unternehmerin Barbara-Lambrecht-Schadeberg mit Sitz in Siegen errichtet. Die Stiftung fördert bundesweit die Profilentwicklung evangelischer Schulen und deren wissenschaftliche Begleitung. www.barbara-schadeberg-stiftung.de


 
© 2015
Evangelische Schulstiftung in der EKD
Herrenhäuser Straße 12
30419 Hannover
Telefon: 0511 2796-355
 

powered by Typo3 und Zehn5